Protokoll zur Mitgliederversammlung der Fachgruppe CSCW am 5.9.2005

Zeit: 5.9.2005, 18:30 – 19:30 an der Universität Linz
(am Rande der Tagung Mensch und Computer 2005)

Anwesend:
Leitungsgremium: Michael Koch (Sprecher, Protokoll), Wolfgang Prinz, Volkmar Pipek, Vertretung Tom Gross: Christoph Oemig, Vertretung Petra Schubert: Daniel Risch
Mitglieder/Gäste: Marco Durissini, Steffen Budweg

Tagesordnung:

  • 1) Doktorandenseminar(e)
  • 2) Werbung für Fachgruppe/Fachbereich
  • 3) Curriculum-Aktivitäten/Workshop
  • 4) Dagstuhl-Seminar
  • 5) Sonstiges

TOP 1) Doktorandenseminar(e)

Dieses Jahr wurde von der Fachgruppe zum dritten Mal eine Doktorandenseminar Im Vorfeld der Tagung Mensch und Computer Tagung ausgerichtet (Moderation durch V. Wulf und J. Schlichter). Der Sprecher berichtet, dass es an der ansonsten von den Teilnehmern wieder als sehr positiv bewerteten Veranstaltung leider nur geringes Interesse gab (acht Anmeldungen und am Ende nur fünf Teilnehmer). An einer Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses soll festgehalten werden, es ist aber mehr Werbung oder ein anderes Veranstaltungslayout notwendig.

Pipek: In Finnland gibt es eine eigene Konferenz für unfertige Ideen / Work in Progress. Es wäre vielleicht interessant so etwas auf Fachbereichsebene aufzuziehen.

Budweg: Bei der Nachwuchsförderung könnten auch schon auf Diplomanden angesprochen werden, z.B. durch von der Fachgruppe organisierte Diplomandenseminare oder entsprechende Seminare am Rande der M&C-Tagung.

Es wird grundsätzlich festgestellt, dass sowohl für Doktorandenseminare als auch Diplomandenseminare eine aktive Unterstützung der Professoren, die entsprechende Diplomanden/Doktoranden betreuen, notwendig ist. Es soll versucht werden, eine lokale Veranstaltung für CSCW-Diplomanden/Doktoranden auszurichten (evtl. bei FhG FIT in St. Augustin) sowie rechtzeitig vor der nächsten Tagung (schon jetzt) mehr Professoren für die Organisation/Unterstützung des Doktorandenseminars zu motivieren.

TOP 2) Werbung für Fachgruppe/Fachbereich

Der Fachbereich Mensch-Computer-Interaktion benötigt dringend neue Mitglieder, die auch die Fachbereichszeitschrift i-com beziehen. Auf Ebene des Fachbereichs werden dazu verschiedene Werbeaktionen durchgeführt (Freiexemplare der i-com auf Anforderung und für neue GI-Mitglieder, Entwurf eines Werbeflyers).

Auch für die Fachgruppe CSCW besteht „Werbebedarf“. So ordnen sich die meisten Mitglieder der Fachgruppe immer noch (nur) dem Fachbereich Wirtschaftsinformatik zu. In einem Flyer der Fachgruppe soll auf die verschiedenen Fachbereiche und ihre Fachpublikationen hingewiesen werden und Hinweise zur Mitgliedschaft gegeben werden. V. Pipek kümmert sich um die Erstellung eines ersten Entwurfes für den Flyer. Eine fertige Version muss spätestens zur Multikonferenz Wirtschaftsinformatik im Februar 2006 vorliegen.

TOP 3) Curriculum-Aktivitäten/Workshop

Bei der Sammlung und dem Austausch von Informationen zu CSCW-Curricula wurden inzwischen Informationen zu über zehn Veranstaltungen zusammengestellt. Während der Tagung M&C findet am 6.9. ein Halbtages-Workshop zur Diskussion der Ergebnisse und der nächsten Schritte statt. Hierzu sind alle herzlich eingeladen.

Informationen zum Workshop und den Aktivitäten werden auf der Website der Fachgruppe veröffentlicht.

TOP 4) Dagstuhl-Seminar

Der Antrag auf ein auf CSCW fokussiertes Dagstuhl-Seminar wurde mit dem Hauptargument, dass das wissenschaftliche Ziel/Ergebnis nicht klar erkennbar sei, abgelehnt. Bei der Diskussion darüber, ob ein neuer Anlauf versucht werden soll, kristallisiert sich heraus, dass der aktuelle Antrag genug Fleisch hat, nur noch etwas „griffiger“ formuliert werden sollte, um die Dagstuhl-Gutachter zu überzeugen. Es werden einige Argumentationspunkte gesammelt, die noch eingebaut werden sollen. Koch und Prinz kümmern sich um die Umformulierung und Neueinreichung des Antrags.

TOP 5) Sonstiges

Auf der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik im Februar 2006 in Passau organisiert die Fachgruppe eine Teilkonferenz unter dem Titel „Collaborative Bussiness“ – Einreichungen sind noch bis 1.10.2005 möglich.

Auf der Mitgliederversammlung am Rande der Mensch und Computer 2006 im September 2006 in Gelsenkirchen findet eine Neuwahl des Leitungsgremiums statt. Zusätzlich wird während der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik im Februar 2006 eine Mitgliederversammlung zur Information der Mitglieder aus dem Fachbereich Wirtschaftsinformatik veranstaltet.

Daniel Risch von der Fachhochschule beider Basel verteilt Informationsmaterial zu:

  • ECIS 2006, 12-14.6.2006 in Göteborg (Track zu eBusiness von Petra Schubert und Track zu Communities and New Forms of Organizations mit Beteiligung von Volker Wulf und Volkmar Pipek)
  • CollECTeR Europe Conference 2006 „Collaborative Business“, 9-10.6.2006 in Basel, www.e-business.fhbb.ch/collecter2006
  • Projekt FOIS (Erstellung von Selbstlernmodulen zu Wirtschaftsinformatik, inklusive CSCW), www.fois.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*