Protokoll der Mitgliederversammlung der Fachgruppe 5.14

am 17. September 2001 in Bonn

Protokollführer: Gerhard Schwabe

TOP 1) Organisatorisches

1.1 Bericht Stand Doppelmitgliedschaft in GI FB MC und FB 5: Wir haben beschlossen, dass eine Doppelmitgliedschaft in beiden FBs verbunden wird mit der Aufforderung an unsere „grauen Mitglieder“, einem der beiden Fachbereiche beizutreten. Gleichzeitig beantragen wir bei der GI und dem FB5, dass die Mitglieder eine Wahlmöglichkeit beim Pflichtbezug zwischen der „Wirtschaftsinformatik“ und der „ICOM“ erhalten.

Nachtrag: Die GI-Geschäftsstelle hat signalisiert, dass eine Verwaltung einer Doppelmitgliedschaft prinzipiell möglich ist, wenn der FB 5 zustimmt. Die Diskussion im FB 5 war unerwartet kontrovers. Der protokollierte Beschluss gibt dem FB-Sprecher freie Hand. Das Protokoll der Sitzung vom 19.09.01 sagt:

„Prof. Schwabe weist darauf hin, dass in der FG CSCW 300 formale Mitglieder und weitere 300 informale, aber aktive Mitglieder arbeiten, von denen einige eine Mitgliedschaft im FB 5 und einige im FB MCI präferieren. Die Zuordnung der FG zu den Fachbereichen der GI (FB 5 Wirtschaftsinformatik und FB MCI) wurde diskutiert. Der FB 5-Vorsitzende soll ausloten, inwieweit eine Doppelmitgliedschaft einer FG in zwei Fachbereichen möglich ist mit Wahlfreiheit, welche der FB-Zeitschriften bezogen wird. „

1.2 Diskussion: Zusammenarbeit mit anderen Fachgruppen im Bereich Wissensmanagement

Hier liegen Angebote vor. Wir stimmten überein, dass wir für eine Zusammenarbeit offen sind, solange die Eigenständigkeit der Fachgruppe nicht tangiert ist.

1.3 Zugriff zur ACM Digital Library zur Gruppenthemen (über Assoziierung mit SIG-Group)

Um dieses Thema will sich Wolfgang Prinz noch kümmern.

1.4 Zeitschrift I-COM

Wer ein Interesse an der Erstausgabe hat oder Interessenten kennt, soll sich an Herrn Ziegler wenden

TOP 2) Konferenzen: MC 2002, WI

Die Problematik einer Konkurrenz zwischen WI und MC 2002 wird gesehen und ernst genommen; gleichzeitig besteht ein großes Interesse an einer Verankerung in der Wirtschaftsinformatik-Community. Die Fachgruppe bemüht sich deshalb, in Zusammenarbeit mit einem anderen Themenanbieter auf der Multikonferenz WI 2002 vertreten zu sein.

Nachtrag: In Übereinstimmung mit den Organisatoren der MC 2002 beteiligt sich die Fachgruppe an einer Minikonferenz auf der WI 2002 zum Thema „Mobile und Collaborative Business“. Der Partner ist das universitätsübergreifende MARC (Mobile Applications Research Center).

TOP 3) Projekte

3.1 Rahmen: Klausurtagung zu Projekten

3.2 Vorliegende Ideen: Spezielles Buch, Summerschool (international), Spezielle Workshops, Gemeinsame Forschungsanträge

Folgende Projekte wurden angestoßen:

  • 1. Internationaler Workshop in Dagstuhl –> hierum kümmert sich Herr Unland
  • 2. Nationaler CSCW-Doktoranden-Kolloquium auf der MC 2002 –> hierum kümmern sich Wolfgang Prinz und Michael Koch mit Unterstützung durch mich
  • 3. Internationaler CSCW-Doktoranden-Kolloqium/Summerschool –> hierum kümmert sich Wolfgang Prinz.

Weitere Projekte wurden wegen der knappen Zeit nicht diskutiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*