CSCW Challenge 2014

Der Preis für die CSCW-Challenge 2014 wurde im Rahmen Mensch und Computer 2014 vergeben. Hier findet sich ein Bericht dazu.

 

Privatheit im digitalen Raum

Die Digitalisierung durchdringt immer mehr das Berufsleben und unseren Alltag. Die allgegenwärtige Vernetzung von Daten bietet viel Potential, weckt aber auch Ängste und wirft neue Fragen nach der Privatheit auf und wie diese zu gestalten ist. In diesem Spannungsfeld sollen innovative Konzepte entwickelt werden, die sich mit Themen der Identität, Privatheit und Gemeinschaft als Teil des Lebens in der digitalen Welt auseinandersetzen.

Aufgabe

Ziel jeder Gruppe sollte der Entwurf eines soziotechnischen Designkonzepts sein, dass die Herausforderung der obigen Thematik in innovativer Weise adressiert. Im Fokus sollte dabei nicht der einzelne User stehen, sondern der Mensch in seinen sozialen, kooperativen und gesellschaftlichen Bezügen. Der Beitrag sollte dabei grundsätzliche Prinzipien und Konzepte illustrieren und über den Einzelfall neue Denkanregungen geben bzw. allgemeine Fragestellung adressieren.

Schlagwörter

Privacy & Post Privacy, Usability & Privacy, Digitale Gesellschaft

Format

Beiträge können sowohl in deutscher, als auch in englischer Sprache eingereicht werden und sollen 10 Seiten nicht überschreiten. Hierbei sollten die Autorenrichtlinien und die Formatvorlage der Mensch und Computer Konferenz beachtet werden. Folgende Struktur kann als Orientierungshilfe genommen werden: Motivation, Hintergrund, Methodik, Konzept, Implementierung, Schlussfolgerung und Ausblick

Zusätzlichen Unterlagen:
Um das Konzept zu illustieren sind Videoprotoypen, Screencast eines Prototypen bzw. URL auf webfähigen Prototypen erwünscht und können mit eingereicht werden.

Teilnahmebedingungen

Die CSCW-Challenge richtet sich an Studierende, die im Wintersemester 2013/14 oder im Sommersemester 2014 an einer Hochschule immatrikuliert sind. DozentInnen sollen nur allgemein beraten, aber nicht bei der eigentlichen Durchführung der CSCW-Challenge unterstützen. Jede Gruppe besteht aus 2 – 4 Teilnehmern.

Preise

Von der Jury werden bis zu drei Arbeiten ausgewählt und mit einen Geldpreis von jeweils 500€ prämiert.

Bewertungskriterien:
Bewertet werden Kreativität, Relevanz, Klarheit, Begründung und Methodik.

Der Gewinner-Beitrag wird auf der Mensch und Computer Konferenz 2014 und den GI-Webseiten bekannt gegeben. Der Preis wird auf der MuC Konferenz 2014 in München verliehen. Die Gewinner dürfen ihr Ergebnis auf der Website der Fachgruppe CSCW & Social Computing präsentieren.

Termine

  • 18. Juli 1. August 2014: Einreichung der anonymisierten Wettbewerbsbeiträge
  • August 2014: Rückmeldung der Ergebnisse an die Teilnehmer
  • September 2014: Preisverleihung auf der Mensch und Computer Konferenz 2014 in München

Jury

Leitungsgremium der Fachgruppe CSCW & Social Computing

Einreichung

Reichen Sie Ihren anonymisierten Beitrag bis 1. August 2014 hier ein: https://www.conftool.com/muc2014/

Kontakt

sprecher-at-fgcscw.de