[fgcscw] Wiss. Mitarbeiter WI/HCI DFG-Graduiertenschule Locating Media

******** Auf der WI 2017 in St. Gallen? Sprechen Sie uns bei Interesse an! (Prof. Dr. Volkmar Pipek, Dr. Christian Reuter) ************
Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächerspektrum von den Geistes- und Sozi¬alwissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaf¬ten ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.
An der Universität Siegen ist im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs GRK 1769 „Locating Media“ ab dem 1. Oktober 2017
eine Stelle im Bereich Informatik, Human-Computer-Interaction oder Informationssysteme für
eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (Entgeltgruppe 13 TV-L, 100%)
in Vollzeit (100%-Stelle) befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Beschäftigungsdauer richtet sich nach den Vorschriften des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Locating Media
Das Graduiertenkolleg „Locating Media“ wurde 2012 eingerichtet und beschäftigte sich mit der Erforschung von historischen und gegenwärtigen Medienpraktiken ‚in motion‘ und ‚in situ‘. Ziel ist die methodische Neuausrichtung der interdisziplinären Medienforschung durch orts- und situationsbezogene Analysen sowie die Entwicklung neuer Methoden für die Analyse und Gestaltung mobiler Digitalmedien. In der zweiten Förderphase werden die in Siegen erfolgreich erprobten ethnographischen Methoden um digitale und mobile Methoden erweitert, um die gesteigerte Mobilität und immer stärker verteilte Räumlichkeit von Medien- und Datenprozesse zu untersuchen.
Das DFG-Graduiertenkolleg bietet KollegiatInnen ein internationales Umfeld für kreative und interdisziplinäre Medienforschung mit einem intensiven Betreuungs- und Veranstaltungsprogramm, Methodentraining sowie der Möglichkeit zu Feldforschungs- und Auslandsaufenthalten. Das Forschungsprogramm soll in enger Zusammenarbeit mit internationalen Kooperationspartnern und Unterstützern wie dem Digital Ethnography Research Centre in Melbourne (RMIT), der Digital Methods Initiative (University of Amsterdam), dem Centre for Interdisciplinary Methodologies (Warwick University), Centre for Science Studies und dem Mobilities Lab der Lancaster University sowie weiteren realisiert werden.
Nähere Informationen zum Profil finden sich unter: www.locatingmedia.uni-siegen.de
Ihre Aufgaben
Erwartet werden: – Eigenständige Konzeption und Durchführung eines Forschungsvorhabens im Themenbereich des Kollegs. – Durchgängige Teilnahme am Veranstaltungsprogramm des Kollegs (Theorie- und Methodenseminare, Kolloquien, Ringvorlesung, Workshops, internationale Tagungen, Summer Schools). – Regelmäßige Präsentation von Zwischenergebnissen der Promotion innerhalb des Kollegs (Forschungskolloquium, Ringvorlesung) sowie auf einschlägigen Fachtagungen.
Es handelt sich um eine Stelle zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion), für die die Siegener Medienforschung mitsamt des Sonderforschungsbereichs 1187 „Medien der Kooperation“ ein optimales Umfeld bietet. Hierzu wird im Rahmen der Dienstaufgaben Gelegenheit gegeben.
Ihr Profil
− Einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom oder Lehramt/Staatsexamen Sek. II). – Überdurchschnittliche wissenschaftliche Leistungen. − Eigenes Forschungsvorhaben im Bereich der Sozio- oder Wirtschaftsinformatik, Human-Computer-Interaction oder Informationssysteme (5- bis 10-seitige Skizze des Dissertationsprojekts mit Arbeitsplan). – Interesse an Methoden der Medienforschung sowie Affinität zu interdisziplinären Arbeitsweisen. – Bereitschaft sich am internationalen Veranstaltungsprogramm des Kollegs zu beteiligen.
Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung ge¬beten.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.
Auskunft erteilt Herr Dr. PabloAbend (Tel.: +49 271/740-2080) E-Mail: abend@locatingmedia.uni-siegen.de Homepage: www.uni-siegen.de/locatingmedia
Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, ein Gutachten einer Hochschullehrerin oder eines Hochschullehrers zum geplanten Forschungsvorhaben sowie eine bis zu 10-seitige Projektskizze mit Arbeitsplan) richten Sie bitte bis zum 01.05.2017 unter Angabe der Ausschreibungskennziffer 2017/I/Locating Media/WM/2 an Herrn Dr. Pablo Abend, Universität Siegen, DFG-Graduiertenkolleg „Locating Media“, Artur-Woll-Haus, Am Eichenhang 50, 57076 Siegen.
Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage www.uni-siegen.de.
— Univ.-Prof. Dr. Volkmar Pipek Professur für Computerunterstützte Gruppenarbeit und Soziale Medien/Fak. III Universität Siegen Kohlbettstr. 15 57068 Siegen www.cscw.uni-siegen.de Tel.: +49 271 740 4068 Fax.: +49 271 740 3384 Mob.: +49 151 56088078 volkmar.pipek@uni-siegen.de Raum US-F 112 im Ludwig-Wittgenstein-Haus


[fgcscw] Wiss. Mitarbeiter Wirtschaftsinformatik an iSchool Siegen

******** Auf der WI 2017 in St. Gallen? Sprechen Sie uns bei Interesse an! (Prof. Dr. Volkmar Pipek, Dr. Christian Reuter) ************
Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächerspektrum von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaften ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.
An der iSchool Siegen und Fakultät III Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht ist an der Professur für Computerunterstützte Gruppenarbeit und Soziale Medien – Univ.-Prof. Dr. Volkmar Pipek – zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen von zwei Drittmittelforschungsvorhaben die Stelle
einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin oder eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (Entgeltgruppe 13 TV-L)
in Vollzeit (100%-Stelle) befristet bis zum 31.07.2018 zu besetzen. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Beschäftigungsdauer richtet sich nach den Vorschriften des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Ihre Aufgaben:
• Ihre Kernaufgabe ist sind die Mitarbeit in BMBF-geförderten Forschungsprojekten in den Bereichen Krisenmanagement, Industrie 4.0 oder eScience (Differenzierte Besetzung nach Bewerberprofil möglich). Als Mitarbeiter der Professur für Computerunterstützte Gruppenarbeit und Soziale Medien werden sie sich in nutzerzentrierten Ansätzen intensiv mit Design und Aneignung von Kooperationstechnologien in betrieblichen und universitären Anwendungsdomänen auseinandersetzen. • Ihre Forschungsergebnisse nutzen Sie für wissenschaftliche Veröffentlichungen und die eigene wissenschaftlichen Weiterqualifikation. • In einem interdisziplinären und innovationsfreudigen Team tragen Sie sowohl zu neuen Forschungsideen als auch zur Weiterentwicklung der Forschungsinfrastrukturen bei.
Es handelt sich um eine Stelle zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion). Hierzu wird im Rahmen der Dienstaufgaben Gelegenheit gegeben.
Ihr Profil:
• Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom II, vergleichbarer Abschluss eines Lehramtsstudiums oder vergleichbarer ausländischer Abschluss) im Fach Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, Human-Computer-Interaction oder allgemeiner Informatik. • Idealerweise besitzen Sie Kenntnisse im Bereich der nutzerzentrierten Softwareentwicklung und Usability/User Experience. • Sie haben starkes Interesse am und vielleicht erste Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten in Bereichen der angewandten Informatik und insbesondere mit qualitativen/designorientierten Forschungsmethoden. • Sie besitzen eine hohe Kommunikationsfähigkeit (idealerweise auch im internationalen Kontext) und können eigenständig arbeiten. • Sie sind bereit zur interdisziplinären Zusammenarbeit in einem größeren Team. • Sie besitzen gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift.
Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.
Wir erteilen gerne weitere telefonische Auskünfte (Herr Univ.-Prof. Dr. Volkmar Pipek unter Telefon 0271 740 4068) und auch per E-Mail an volkmar.pipek@uni-siegen.de.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien etc.) richten Sie bitte bis zum 24.02.2017 unter Angabe der Ausschreibungskennziffer 2017/III/WI/30 an Herrn Univ.-Prof. Dr. Volkmar Pipek, Fakultät III, Universität Siegen, 57068 Siegen.
Informationen über die Professur finden Sie auf auf der Hompage www.cscw.uni-siegen.de.
— Univ.-Prof. Dr. Volkmar Pipek Professur für Computerunterstützte Gruppenarbeit und Soziale Medien/Fak. III Universität Siegen Kohlbettstr. 15 57068 Siegen www.cscw.uni-siegen.de Tel.: +49 271 740 4068 Fax.: +49 271 740 3384 Mob.: +49 151 56088078 volkmar.pipek@uni-siegen.de Raum US-F 112 im Ludwig-Wittgenstein-Haus