An der Universität Siegen ist in Form einer gemeinsamen Berufung der Fakultät III – Wirtschafts­wis­sen­schaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht – und der Naturwissenschaftlich- Tech­ni­schen Fakultät IV im Department Elektrotechnik & Informatik (ETI) zum nächstmöglichen Zeit­punkt eine

W3-Professur für Ubiquitous Computing

zu besetzen.

Die zukünftige Stelleninhaberin/Der künftige Stelleninhaber soll in Forschung und Lehre eine Brückenfunktion zwischen den beiden Schwerpunkten „Neue Medien“ (Fakultät III) und „Sen­sorik“/“Visual Computing“ (Fakultät IV/ETI) einnehmen. Internationales Renommee, beispielsweise durch Erfahrungen in der Einwerbung und Leitung von drittmittelfinanzierten Forschungsvorhaben sowie hochrangige Veröffentlichungen, werden erwartet. Es wird ein eigenständiges For­schungs­profil vorausgesetzt, welches die in Siegen bestehenden Aktivitäten in den Bereichen innovativer Sensorik/ Sensordatenverarbeitung und nutzerzentrierter Anwendungsintegration und -evaluierung verbinden kann. Beispielhafte Anwendungsfelder sind Krisenmanagement, Elderly Care, Industrie, Logistik oder Kultur. Es wird zudem eine aktive Mitwirkung an dem Ausbau und an der Stärkung der genannten Forschungsprofile beider Fakultäten erwartet.

In der Lehre wird eine Übernahme von Grundlagenveranstaltungen für die bestehenden Informatik- und Wirtschaftsinformatik-Studiengänge erwartet. Dies umfasst u. a. die langfristige Übernahme ei­nes der Kernfächer im Bachelor- und Masterstudiengang Informatik/Wirtschaftsinformatik. Darüber hinaus soll das forschungsorientierte Thema des Ubiquitous Computing in den Master-Studien­gängen der Informatik und Wirtschaftsinformatik verankert werden.

Die Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die ausschließlich und umfassend im Beru­fungs­ver­fahren bewertet werden, sowie Lehrerfahrung und der Nachweis didaktischer Kompetenz. Die zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen werden im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. als wissenschaftlicher Mit­arbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung oder im Rahmen einer sonstigen wissenschaftlichen Tätigkeit erbracht.

Die Bereitschaft zur aktiven und konstruktiven Teilnahme in den Selbstverwaltungsgremien der Universität wird erwartet. Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an. Entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden um ihre Bewerbung gebeten.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis, Auf­stellung von Lehrveranstaltungen, Verzeichnis von Drittmittelprojekten sowie Forschungs- und Lehrkonzept) richten Sie bitte bis zum 29.04.2015 an den Dekan der Fakultät IV der Universität Siegen, 57068 Siegen; E-Mail: dekanat@nt.uni-siegen.de.
Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage www.uni-siegen.de.