In der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften – Department Wirtschaftsinformatik – ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur (W1) auf dem Gebiet „Wirtschaftsinformatik, insbesondere Entscheidungsunterstützungssysteme und Operations Research“ zu besetzen. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit zunächst für drei Jahre. Nach einer positiven Zwischenevaluation unter Einbeziehung von auswärtigen Gutachtern soll die Verlängerung des Dienstverhältnisses um weitere drei Jahre erfolgen. Das Arbeitsgebiet soll die laufenden Aktivitäten in Forschung und Lehre der Wirtschaftsinformatik ergänzen. Es wird erwartet, dass die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber Lehr- und Forschungsaufgaben in der Wirtschaftsinformatik wahrnimmt. Sie oder er sollte vorzugsweise in einem oder mehreren der folgenden Forschungsschwerpunkte ausgewiesen sein: – Optimierungssysteme, – Multiple Criteria Decision Analysis, – Betriebliche Anwendungen des Operations Research, – Softwaresysteme zur Entscheidungsunterstützung. Bereitschaft zur Mitbetreuung von Promotionen und Drittmitteleinwerbung wird vorausgesetzt. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und die besondere Befähigung zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit, die durch die herausragende Qualität einer Promotion auf dem Fachgebiet der Wirtschaftsinformatik nachgewiesen wird. Die Promotion soll innerhalb der letzten fünf Jahre erfolgt und durch weitere einschlägige wissenschaftliche Publikationen flankiert sein. Vorausgesetzt werden ferner Erfahrungen in der Lehre im Bereich Wirtschaftsinformatik. Gute englische und deutsche Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt. Es wird erwartet, dass die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber sich aktiv in laufende und zukünftige interdisziplinäre Kooperationen innerhalb der Universität Paderborn mit einbringt. Die Bereitschaft, Praxiskooperationen aufzubauen ist ausdrücklich erwünscht. In der Lehre besteht insbesondere die Aufgabe, aktuelle Forschungsergebnisse und Grundlagen des eigenen Fachgebiets für Bachelor- und Master-Studiengänge in Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsinformatik zu vermitteln. Die Universität Paderborn strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen als Hochschullehrerinnen an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. D. Kundisch, Department Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn (+49 5251-605533, Dennis.Kundisch@wiwi.uni-paderborn.de). Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (vorzugsweise per E-Mail in einer PDF-Datei an dekan@wiwi.upb.de) werden bis zum 30.01.2013 unter Angabe der Kennziffer 1497 erbeten an den: Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Herrn Prof. Dr. Martin Schneider, Universität Paderborn, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*