In der Sektion Informatik/Technik der Universität zu Lübeck ist im Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS, Direktor: Prof. Dr. rer. nat. Michael Herczeg) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur für Medieninformatik

zu besetzen. Die Professur wird zunächst auf fünf Jahre befristet besetzt mit der Möglichkeit der Entfristung bei positiver Evaluation.

Der wissenschaftliche Schwerpunkt der Professur soll im Bereich der interaktiven Medien und der Mensch-Computer-Systeme liegen. Wünschenswert sind besonderes Interesse sowie Erfahrungen in der Erforschung und Entwicklung von multimedialen, multimodalen und ambienten Systemen im Bereich von Medizin, Technik und Lebenswissenschaften.

Die Bewerberin oder der Bewerber hat das Gebiet der Medieninformatik in Forschung, Lehre und Weiterbildung zu vertreten. Insbesondere wird die Mitwirkung in den Bachelor- und Master­studiengängen Informatik mit dem Studienschwerpunkt Medieninformatik erwartet.

Das Aufgabenspektrum umfasst auch die Übernahme von Projektleitungen sowie die Einwerbung von Drittmitteln. Eine wissenschaftliche Beteiligung der Bewerberin oder des Bewerbers an den Forschungsschwerpunkten des IMIS wird erwartet.

Voraussetzungen sind eine Habilitation in Informatik bzw. einem verwandten Fach oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen. Erfahrungen in der Leitung einer Arbeitsgruppe sowie in der Einwerbung von Drittmitteln werden erwartet. Zusätzlich sind hervorragende, fachbezogene wissenschaftliche und didaktische Leistungen nachzuweisen.

Es wird auf § 63 Abs. 1 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein hingewiesen.

Die Universität ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Frauen werden daher bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderten Bewerbern/innen wird bei entsprechender Eignung der Vorzug gegeben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, u.a. Lebenslauf und beglaubigte Kopien der Zeugnisse, wissenschaftlicher Werdegang, Schriftenverzeichnis (getrennt nach begutachteten Originalarbeiten, Übersichtsartikeln und Proceedings), Verzeichnis der eingeworbenen Drittmittel, fünf ausgewählte Sonderdrucke und Kurzdarstellung des Forschungs- und Lehrkonzeptes, sind bis zum 05. Oktober 2012 zu richten an das

Büro der MINT-Sektionen
der Universität zu Lübeck
Ratzeburger Allee 160
23562 Lübeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*